Sitemap
weiterlesen

COVID-19 Update vom 11.05.2020

Mission Impossible Exit © Erik Lorenz
 

Corona Infoseite

aktuell

COVID-19 Update vom 11.05.2020

11. Mai 2020

Liebe DFV-Mitglieder, liebe Sprungplatzbetreiber, liebe Vereinsvorstände, liebe Delegiertenvertreter und Funktionäre,

wir freuen uns, berichten zu können, dass es Medienberichten nach, einigen Sprungplätzen gelungen ist, die Sprungsaison, wenn auch unter hohen Auflagen, zu eröffnen. Anderen ist dies trotz besten Absichten noch nicht gelungen. Ursächlich dafür waren mitunter Fehlinterpretationen und Missverständnisse der gültigen bundeslandspezifischen Corona-Verordnungen.

Wir bekommen viele Reaktionen und Fragen, die sich mit der momentan herrschenden Ungleichheit und dem Genehmigungsprozess beschäftigen. Wir möchten darauf hinweisen, dass mit Beschluss der Telefonschaltkonferenz vom 06.05.2020 die Entscheidungskompetenz bzgl. der Auslegung der Corona-Verordnungen komplett in die Verantwortlichkeit der Bundesländer übergegangen ist. Dies bedeutet konkret, dass jedes einzelne Bundesland nun seinen eigenen Fahrplan für weitere Lockerungsmaßnahmen bestimmt. Die Landesregierungspräsidien legen somit in ihrem Bundesland in Form von Corona-Verordnungen, in der jeweils gültigen Fassung, grundsätzlich fest, unter welchen Bedingungen, in welchem Umfang, Fallschirmspringen durchgeführt werden kann. Das kann sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden.
 
Wie den Medien ebenfalls ganz aktuell zu entnehmen ist, werden sogar Kompetenzen zur Steuerung der Infektionszahl in die Zuständigkeit der Landkreise abgegeben. Das kann sogar dazu führen, dass ein Sprungplatz, der in einem besonders betroffenen Landkreis angesiedelt ist, im Gegensatz zu allen anderen Sprungplätzen im gleichen Bundesland nicht öffnen darf. 
 
Die Bundeskommission Fallschirmsport (BKF) und der Deutsche Fallschirmsportverband e.V. (DFV) können weder Genehmigungen für die Aufnahme von Sprungbetrieb erteilen, noch diesen untersagen. Die BKF und der DFV werden dennoch weiterhin auf der sportpolitischen Ebene Einfluss ausüben und Empfehlungen aussprechen, um weitere Lockerungsmaßnahmen für den Fallschirmsport zu erreichen. Nachdem mit unserer Hilfe der erste Schritt, nämlich die grundsätzliche Öffnung der einschränkenden Maßnahmen für den Fallschirmsport unter hohen Auflagen gelungen ist, legen wir unser Augenmerk nun auf den Bereich Ausbildung und Tandemspringen sowie der schrittweisen Reduzierung der Auflagen unserer Übergangsregeln unter Berücksichtigung der Vorgaben des DOSB. 
 
Die BKF und der DFV planen für alle Vereine und Sprungplatzbetreiber mit Vertretern des BKF-Vorstandes und des DFV-Präsidiums als Ansprechpartner in einem Webmeeting zur Verfügung zu stehen, um zur Aufklärung beizutragen und Fragen zu beantworten. Die Teilnehmerzahl ist pro Verein und Sprungplatzbetreiber auf 2 Personen begrenzt, damit alle an der Corona-Info-Runde teilnehmen können.

 

Termin: Donnerstag, 14. Mai 2020, 20:00 - 22:00 (CEST)

Die Zugangsdaten wurden per Rundmail an die entsprechenden Sprungplatzbetreiber, Vereinsvorstände, Delegiertenvertreter und Funktionäre verteilt.

Wir - Gemeinsam gegen Corona bleibt bitte gesund.

Viele Grüße aus der DFV-Geschäftsstelle

Ralph Schusser

Geschäftsführer DFV e.V.


zurück

Springer wissen, warum die Vöglein singen...

...deswegen findet Ihr alle DFV-News auch bei twitter.

twitter

oder nutzt unseren RSS-Feed

 

DFV

Deutscher Fallschirmsport Verband e.V.

Comotorstraße 5 · 66802 Überherrn

Fon
Fax
eMail

06836 - 92306
06836 - 92308
info@dfv.aero

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle
Montag bis Freitag · 9 - 16 Uhr

Kontakt · Impressum · Datenschutz & -einstellungen

facebook twitter

Schnellkontakt

Datenschutzeinstellungen

Diese Webseite nutzt Cookies und tauscht Daten mit Partnern aus. Mit der weiteren Nutzung wird dazu eine Einwilligung erteilt. Weitere Informationen und Anpassen der Einstellungen jederzeit unter Datenschutz.