Sitemap
weiterlesen

Be safe.

4er meets Do28 © Antje Grube

Praktische Umsetzung, Teil 1 (FFX 2/2015)

Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung

(von Dr. Henning Stumpp)

In der letzten FFX-Ausgabe wurde SMS (Sicherheitsmanagementsystem) als Top Thema 2015 vorgestellt, nun gilt es zur Umsetzung zu schreiten. Noch vor Beginn der Saison soll in einem ersten Schritt allen Sprungplätzen die Möglichkeit gegeben werden, ihren Status im Sicherheitsmanagement zu überprüfen. Hierzu wird auf der DFV-Webseite ein online-Fragebogen bereitgestellt, der in fünf Kategorien darüber Auskunft gibt, wie es um den Reifegrad der sicherheitsrelevanten Organisation und der Prozesse bestellt ist. Dabei wird es nicht nur möglich, sondern zur Erhöhung der Aussagekraft sogar ausdrücklich erwünscht sein, dass der Fragebogen von mehr als einer Person je Sprungplatz bearbeitet wird.

Als Feedback erhalten die Plätze sowohl eine grafisch unterlegte Auswertung als auch eine konkrete Handlungsempfehlung zur Optimierung des Ist-Zustands. Hierbei werden diejenigen Themenbereiche benannt, die einer vertiefenden Auseinandersetzung bedürfen, Schritte aufgezeigt, welche zur Etablierung eines SMS gegangen werden können sowie Instrumentarien empfohlen, welche die Einführung, vor allem aber die nachhaltige Nutzung eines SMS unterstützen.

Die Arbeitsgruppe im Verband, die unter der Leitung von BKF-Vorstandsmitglied Markus Bastuck eingesetzt ist, schnürt im Hintergrund bereits drei Pakete mit hilfreichen Arbeitsmaterialien: Das DFV-Basispaket wird eine Fülle von Leitfäden und Standard-Formularen im PDF-Format enthalten, welche den zu detektierenden Handlungsbedarf vieler Plätze bereits hinreichend decken dürften. Die zweite Paketvariante stellt eine individualisierte Form des Basispakets dar, d.h. Formulare und Dokumente sind inhaltlich wie auch optisch den Spezifika vor Ort angepasst, wobei die Anpassungen im Dialog zwischen Sprungplatz und Fachleuten abgestimmt werden. Der maximale Individualisierungsgrad kann mit Hilfe des dritten Pakets erreicht werden, für das sämtliche Dokumente platzspezifisch generiert und ggf. ergänzt werden. Auch diese Paketvariante entsteht in enger Zusammenarbeit zwischen dem jeweiligen Platz und einem Experten, der entweder direkt engagiert oder durch den Verband vermittelt werden kann. Der DFV baut hierbei auf die Unterstützung durch Managementberater Michael Kunz, der sein in Bremgarten und Freiburg umgesetztes Konzept in der letzten FFX-Ausgabe vorgestellt hat und diese Erfahrungen gerne auch an anderer Stelle nutzenstiftend einbringt.

 

DFV

Deutscher Fallschirmsportverband e.V.

Comotorstraße 5 · 66802 Überherrn

Fon
Fax
eMail

06836 - 92306
06836 - 92308
info@dfv.aero

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle
Montag bis Freitag · 9 - 16 Uhr

Präsidium · Kontakt · Impressum

facebooktwitter

Schnellkontakt

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×Ich stimme zu.