my
Sitemap

"Abenteuer Fallschirmsport"

46 Jahre zwischen Himmel und Erde

Prof. Dr. Hanshelmut Thiele, Urgestein der Springerszene und damals schon mindestens so aktiv wie heute, hat seine Erinnerungen aus nahezu fünf Jahrzehnten Fallschirmsport aufgeschrieben.

Buchtitel

Stimmen zum Buch

Eine wunderbare Erinnerung an besondere Zeiten. Die Fliegerei war (und ist noch immer) mein Leben – mit den Vögeln hat sie sogar ohne Flugzeug mächtig Spaß gemacht.

Walter Eichhorn (Namensgeber und Mitglied im Team Walters Vögel)

Eine gelungene authentische Dokumentation einer Mannschaft, die dem Himmel gänzlich verfallen war, aber auch so manches Mal gerade noch dem Schlund der Hölle entkam.

Marwig „Wiggerl“ Herzog (Mitglied im Team Walters Vögel)

Ein Buch über erfolgreiche deutsche Fallschirm-Sportler ohne den üblichen und gewohnten militärischen Touch.

Erhard L. Thoma (Mitglied im Team Walters Vögel)

Die Anfänge des Relativs – reine Autodidaktik und wildes Durcheinander. Zudem fühlten wir uns dem revolutionären Zeitgeist verpflichtet und waren eine rebellische, wilde Horde. Gefühlt waren es die besten Jahre.

Peter Rast (Mitglied im Team Walters Vögel)

Ein Zeitdokument, das belegt, dass man aus einem Ziel- und Stilspringer doch noch einen halbwegs ordentlicher Formationsspringer machen kann.

Werner Fleig (Mitglied im Team Walters Vögel)

Ein hervorragend gestalteter Rückblick, der vor allen Dingen die alten Springer wieder an ihre sportlichen Erfolge erinnert und auch zeigt, welche rasante Entwicklung diese Sportart zwischenzeitlich gemacht hat

Wolfgang „Minne“ Minstedt (Mitglied im Team Walters Vögel)

Ein empfehlenswertes Buch mit hohem „Wiedererkennens-Wert“, nicht nur für ältere SpringerInnen!

Aus dem Vorwort von Helmut Bastuck (Geschäftsführer des DFV e.V.)

Die Faszination der Anfänge des Fallschirmsports steht der der Gegenwart in nichts nach (ich weiß, woher ich sie habe).

Jörn Thiele (Sohn des Autors)

Da ich leider erst sehr spät (1984) mit dem Springen begonnen habe, genieße ich die Geschichten und erweise Respekt allen Abenteuern, die vor meiner Zeit stattfanden!

Pitt Weber (Fallschirmsport Dädalus, Eisenach)

Mit diesem Buch haben wir alle etwas Bleibendes, und ich behaupte, es gilt heute noch als „hipp“, was die Generation vor uns damals so getrieben hat!

Volker Wesenberg (Skydive Salamanca, Soest)

Titel

Abenteuer Fallschirmsport — 46 Jahre zwischen Himmel und Erde

Herausgeber 

DFV e.V.

Verlag

Blue Sky Verlag, Berlin

ISBN 

978-3-929792-97-3

Preis 

€ 19,90

Bestellung

Das Buch kann über die DFV-Geschäftsstelle versandkostenfrei bestellt werden.

Bestellformular

Buchhändler/innen werden gebeten, telefonisch oder via finanzen@dfv.aero Kontakt aufzunehmen.

Vorwort von H. Bastuck

Zum Buch, zum Autor

Prof. Dr. Hanshelmut Thiele (HHT) ist Jahrgang 1943 und startete seine fallschirmspringerischen Aktivitäten im Frühjahr 1966 zunächst im militärischen Bereich, wie es damals durchaus üblich war. Das war der Beginn einer neuen Leidenschaft und der Wechsel zum zivilen Springen folgte sehr schnell.

Daraus wurde eine lange Karriere als Fallschirm-Leistungssportler und aktiver Teilnehmer an vielen Wettbewerben, Meisterschaften und Rekordversuchen, von den Klassischen Disziplinen über Fallschirm-Ski, bis zum Freifall-Formationsspringen in allen Größen und Varianten. Als "Highlights" seiner vielfältigen Sprungaktivitäten sind wohl die Teilnahme an der ersten Weltmeisterschaft im Formationsspringen (10er Stern) 1975 in Warendorf (Westfalen) und die langjährige, aktive Mitwirkung bei dem ersten 10er Team „Walters Vögel“ anzusehen, dem er als Gründungsmitglied angehört.

Hanshelmut Thiele gehört damit in Deutschland zum springerischen "Urgestein" und ist auch heute noch regelmäßig auf den Sprungplätzen im In- und Ausland anzutreffen. Mittlerweile hat er mit seiner Sprungzahl die 5.000er Marke deutlich überschritten und ist in all den Jahren unzähligen Springerinnen und Springern begegnet, einigen davon auch als medizinischer Berater, als Ersthelfer, Betreuer oder Operateur. Letztere fühlten sich in seiner chirurgischen Klinik im Krankenhaus Bruchsal bestens versorgt und vorbildlich betreut.

Der besondere Reiz seines Buches besteht darin, dass aus ganz persönlicher Sicht, gewürzt mit vielen Anekdoten aus dem „springerischen Leben“, ein bunter Bogen der technischen und sportlichen Entwicklung des zivilen Fallschirmspringens der letzten 46 Jahre in Deutschland gezeichnet wird. Der Autor beschreibt dabei aus eigenem Erleben den Fallschirmsport von den zivilen Anfängen in den 60ern bis zur jüngsten 231er Deutschen Bestleistung im Formationsspringen im März 2012.

Ein empfehlenswertes Buch mit hohem „Wiedererkennens-Wert“, nicht nur für ältere SpringerInnen!

Vorwort des Autors

Zum Buch

Nach  46 Jahren aktiver Zeit im Fallschirmsportspringen bin ich von vielen Springerkameraden aufgefordert worden, meine Erinnerungen niederzuschreiben.

Die Tatsache, dass ich wahrscheinlich weltweit einer von wenigen Springern bin, die die Anfänge des Formationsspringens aktiv miterlebt haben und der heute immer noch diese faszinierende Disziplin des Fallschirmsports betreibt, ist für mich auch eine Verpflichtung, über die unglaubliche Entwicklung sowohl in der Ausrüstung wie auch in der Sprungtechnik zu berichten.

Ich möchte aber auch meinen ganz persönlichen Weg schildern mit allen Höhen und Tiefen, die ich in den vielen Jahren durchlebt habe.

Natürlich war nicht mehr alles präsent, aber dank meiner Sprungbücher und meinem Archiv, in dem ich Ergebnislisten und Zeitungsartikel gesammelt habe, konnte ich vieles wieder ins Gedächtnis zurückrufen.

Vielen Menschen auf der ganzen Welt bin ich in Ausübung dieses wunderbaren Sports begegnet, einige meiner guten Freunde sind beim Fallschirmsportspringen ums Leben gekommen. Ihnen widme ich diese Erinnerungen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden