my
Sitemap

Vorfall melden

Luftsportunfälle sind meldepflichtig

Unfälle und Störungen mit Luftsportgeräten unterliegen gemäß der Luftverkehrsordnung (LuftVO) einer Meldepflicht — davon betroffen sind Vorfälle in Deutschland sowie auch deutscher Fallschirmsportler im Ausland. Wie im Luftverkehr üblich sollen alle, auch kleinere Vorfälle durch Analyse zur Verbesserung der Sicherheit dienen. 

Vorfall Melden

Bitte nutze derzeit noch unser "altes" Meldeformular.

Aus bekannten Fehlern lernen

Aus jedem Vorfall können wir als Springergemeinschaft etwas lernen. Nur wenn wir potentiell gefährliche Situationen kennen, können wir etwa in der Lehrer- oder Tandemmaster­fortbildung darauf eingehen und mögliche Reaktionen oder Vermeidungsstrategien entwickeln. 

Auch wenn Du Dir — etwa nach einer ohne Komplikationen aktivierten und gelandeten Reserve — erstmal mehr Gedanken um Hauptkappe und Freebag machst, denke bitte  daran, eine kurze Meldung einzureichen. Nicht nur, weil es eigentlich sogar Deine Pflicht ist, sondern weil jeder Fall unsere Datenbasis für die Analyse erweitert. 

Neues Meldeverfahren gemeinsam mit dem DHV

Derzeit befindet sich ein komplett neues Meldeverfahren in der Entwicklung. Dabei greifen wir auf ein Kooperationsangebot des Deutschen Hängegleiter Verband zurück, dessen schon seit einigen Jahren im Einsatz befindliches Meldesystem derzeit mit uns gemeinsam aktualisiert wird. Wir informieren hier und im FFX, sobald es zum Thema etwas Neues gibt.

Unfälle und Störungen — luftrechtlich definiert 

In Anlehnung an die EU VO Nr. 996/2010 formuliert fürs Fallschirmspringen

Unfall

Ein "Unfall" im Fallschirmsport ist ein Ereignis beim Betrieb eines Luftsportgeräts (Fallschirm), das sich zwischen dem Zeitpunkt der Vorbereitung des Verlassens eines Luftfahrzeugs durch Personen mit Sprungabsicht ("2 Minuten") und dem Zeitpunkt des Verlassens des Landeplatzes ereignet, bei dem eine Person tödlich oder schwer verletzt worden ist durch

  • Anwesenheit an Bord des Luftsportgeräts oder 
  • unmittelbare Berührung mit dem Luftfahrzeug — auch Luftsportgerät, Springer und Ausrüstung — oder einem seiner Teile, einschließlich Teilen, die sich vom Luftfahrzeug gelöst haben.

Als "tödlich" wird eine Verletzung definiert, die eine Person bei einem Unfall erlitten hat und die innerhalb von 30 Tagen nach dem Unfall deren Tod zur Folge hat.

"Schwer" ist eine Verletzung, die eine Person bei einem Unfall erlitten hat und auf die eines der folgenden Kriterien zutrifft:

  • Krankenhausaufenthalt von mehr als 48 Stunden innerhalb von sieben Tagen nach der Verletzung
  • Knochenbruch (mit Ausnahme einfacher Brüche von Fingern, Zehen oder der Nase)
  • Risswunden, die schwere Blutungen oder Verletzungen von Nerven-, Muskel- oder Sehnensträngen verursachen
  • Schäden an einem inneren Organ
  • Verbrennungen zweiten oder dritten Grades oder von mehr als 5 % der Körperoberfläche

Störung

Eine "Störung" im Fallschirmsport ist ein Ereignis außer einem Unfall, das mit dem Betrieb eines Luftsportgeräts (Fallschirm) zusammenhängt und den sicheren Betrieb beeinträchtigt hat oder hätte beeinträchtigen können.

"Schwer" ist eine Störung, deren Umstände darauf hindeuten, dass eine hohe Unfallwahrscheinlichkeit bestand, die mit dem Betrieb eines Luftsportgeräts verbunden ist und im oben bereits für Unfälle definierten Zeitraum eintritt.

Beispiele für "schwere Störungen"

  • Vorzeitige Schirmöffnung im Luftfahrzeug, beim Exit oder im Freifall
  • Hängenbleiben am Luftfahrzeug, z.B. am Sicherheitsgurt oder an der Y-Strap
  • Kollision mit dem Luftfahrzeug, Freifall- und Kappenkollisionen
  • 2-Kappen Problematik
  • Reserveaktivierung
  • AAD-Aktivierung
  • Hindernislandung
  • Anwendung der 5-Sekunden-Regel
  • Besondere meteorologische Erscheinung, welche enorme Schwierigkeiten bei der Steuerung des Luftsportgeräts verursachen (Windhose, Böenwalze, Starkwind, Thermik, etc.)  
  • Besondere Beschädigung an der Ausrüstung (verbogene Hardware, gebrochene Haupttragegurte, etc.)
  • Ausfall von Zusatzausrüstung (Höhenwarner, Höhenmesser, etc.)

Vorfall Melden

Bitte nutze derzeit noch unser "altes" Meldeformular.

Datenschutzeinstellungen

Diese Webseite nutzt Cookies und tauscht Daten mit Partnern aus. Mit der weiteren Nutzung wird dazu eine Einwilligung erteilt. Weitere Informationen und Anpassen der Einstellungen jederzeit unter Datenschutz.