my
Sitemap

Para-Ski – PS

Para-Ski

Der heimliche Star unter den Ski-Kombinations-Disziplinen — zumindest für Fallschirmspringer.  

Kader Bundestrainer

Die Disziplin

Para-Ski ist eine Kombination aus Zielspringen und einem Riesentorlauf auf Skiern.

Da in den Alpenländern in den 1950er Jahren noch keine ausreichend leistungsstarken Hubschrauber für die Bergrettung verfügbar waren, wurden speziell ausgebildete Rettungsleute per Flugzeug über dem Einsatzgebiet abgesetzt. Material für die Rettung und die Ski-Ausrüstung wurden per Lastenfallschirm abgeworfen. Die Para-Ski-Retter mussten in der engen, bergigen Umgebung zunächst mit dem Fallschirm punktgenau landen und konnten dann per Ski rasch den Einsatzort erreichen, um Verletzte möglichst schnell und sicher ins Tal zu bringen. 

Mit der Zeit entwickelte sich so die Wettkampfdisziplin Para-Ski, sie ist seit 1987 offiziell vom Olympischen Komitee anerkannt. 

Im Wettkampf

Zunächst wird der Riesenslalom ausgetragen, mit Qualifikationslauf sowie einem oder zwei Wettbewerbsläufen. Dazu wird ein RS-Kurs mit ca. 250m Höhenunterschied bzw. zwischen 30 und 38 Toren gesteckt, so dass die geschätzte Bestzeit je Lauf eine Minute beträgt. 

Wie beim Zielspringen üblich wird auf ein 2cm großes Ziel in der Mitte einer Zielsprungmatte gesprungen — jedoch muss diese beim Para-Ski auf einer Hanglage mit 25 bis 35° Steigung platziert werden. Der Abstand der ersten Berührung der Matte zum Nullpunkt in Zentimetern ergibt die Fehlerpunkte eines Zielsprungs. In der Regel werden sechs Runden Zielsprung absolviert, mindestens zwei sind für einen gültigen Event notwendig. 

Für die Kombinationswertung wird der Zeitrückstand aus dem Riesenslalom in Fehlerpunkte umgerechnet. In jedem Lauf wird die Bestzeit mit Null gewertet und langsamere Teilnehmer:innen erhalten je halber Sekunde Rückstand einen Fehlerpunkt.

 

Kader PS

W-Kader (Nationalmannschaft)

PS Männer

  • Daniel Born
  • Nicol Grimm
  • Sebastian Lutz

PS Master

  • Andreas Fischer
  • Reinhold Haibel

P-Kader

PS Master

  • Klaus Renz

PS Junioren

  • Robin Griesheimer

 

C-Kader

PS Junioren

  • Samuel Wallrath

E-Kader

PS Männer

  • Matthias Oppel

PS Master

  • Reinhard Demmler
  • Jörg Gramberg
  • Mike Job
  • Steffen Leichsenring
Infos zur Kaderrichtlinie

Reinhold
Haibel

FSC Bad Wiessee

Bundestrainer PS

reinhold.haibel@dfv.aero

Para Ski

Bundestrainer PS seit 2019

Jahrgang 1969 · Projektleiter · im Sport seit 1993 · 2.700+ Sprünge

Geländegutachter

Weltmeister Para-Ski: 1999, 2007 & 2009

Teamweltmeister Para-Ski: 1997, 1999, 2001 & 2015

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden