my
Sitemap

Speed Skydiving – SP

Speed Skydiving

Die Sprinter unter den Springern.  

Die Disziplin

Beim Speed-Skydiving geht es darum, die höchste durchschnittliche vertikale Geschwindigkeit während eines 3-Sekunden-Fensters zu erreichen. Ein Wettbewerb besteht aus 8 Runden, die Mindestanzahl für ein gültiges Ergebnis beträgt eine Runde.

Jeder Teilnehmer trägt ein GPS-Messgerät (FlySight), welches am Helm befestigt wird und mit einer Antenne ausgerüstet ist (siehe Bild – Anbringung des Messgerätes)

Sofort nach dem Ausstieg aus dem Absetzflugzeug nimmt der Springer eine möglichst aerodynamische Körperhaltung — üblicherweise head-down — ein, damit er eine hohe Freifallgeschwindigkeit erreicht.

Die Punktzahl für einen Speed Skydiving Sprung ist die durchschnittliche vertikale Geschwindigkeit in Kilometern pro Stunde gerechnet (in Hundertstel km/h) der schnellsten 3 Sekunden, die der Wettbewerber zwischen der Ausgangshöhe (ca.4.000m) und 1.700m erreicht.Der Gewinner ist der Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl.

Die Mitnahme von Zusatzgewichten ist nicht erlaubt. Gesprungen wird mit handelsüblicher Fallschirmsprungausrüstung.

Bedingt durch die Körperhaltung ist ein Ablesen des an der Hand befestigten Höhenmessers nicht möglich. Es sind deshalb zwingend akustische und/oder optische Höhenwarner zu verwenden.

Da die auf den Springer und Ausrüstung wirkenden Kräfte bei den geflogenen Geschwindigkeiten extrem stark sind, ist eine ungewollte vorzeitige Schirmöffnung unter allen Umständen zu vermeiden.

Die Physik dahinter

Narit Pidokrajt, Phsyikprofessor an der Universität Skövde in Schweden hat sich wissenschaftlich mit dem Speed Skydiving auseinandergesetzt — unter arxiv.org/abs/2105.08041 gibt's alle Details oder das Paper direkt hier zum Download:

Understanding the physics of world's fastest non-motorized sport

Kader SP

W-Kader Männer (Nationalmannschaft)

  • Marco Hepp
  • Matthias Kraft
  • Thorsten Morhaus
  • Toni Schmidt

W-Kader Frauen (Nationalmannschaft)

  • Lucia Lippold
  • Michele Fuchs
  • Susanne (Sanny) Krischel

 

P-Kader

  • Jens Jarisch
  • Stefan Karger

Junioren

  • Lukas Winnecker

Juniorinnen

  • Julia Schwalenberg
Infos zur Kaderrichtlinie

Gundel
Klement

DFV e.V.

Bundestrainierin SP

gundel.klement@dfv.aero

Berlin

Speed Skydiving

Delegiert seit 2006

Bundestrainierin SP seit 2016

Jahrgang 1949 · im Sport seit 1976 passiv bzw. 1996 aktiv · knapp 1.000 Sprünge

Nationale und internationale Schiedsrichterin

Chef Schiedsrichterin bei Deutschen In – und Outdoor Meisterschaften

Stellv. Bundesschiedsrichterin

BKF Vorstand seit 2010

seit 2006 Delegierte für Niedersachsen, dann ab 2015 für Berlin

Koordinatorin für Speed seit 2016

Nationale Schiedsrichterin in dieser Disziplin seit 2018

Datenschutzeinstellungen

Diese Webseite nutzt Cookies und tauscht Daten mit Partnern aus. Mit der weiteren Nutzung wird dazu eine Einwilligung erteilt. Weitere Informationen und Anpassen der Einstellungen jederzeit unter Datenschutz.