my
Sitemap

Indoor Solo Freestyle – ISF

Indoor Solo Freestyle

Eleganz & Körpergefühl im Windtunnel.  

Downloads Kader Bundestrainer

Die Disziplin

Freestyle ist eine artistische Disziplin im Indoor Skydiving. Aufgabe des Athleten ist es, verschiedene fliegerische Elemente möglichst kreativ in Einklang zu bringen, dem Publikum darzubieten und die Jury zu überzeugen.

In der Disziplin Solo Freestyle werden zwei Compulsory Routines (Pflicht) und drei Free Routines (Kür) geflogen.

Die Compulsory Routine setzen sich aus verschiedenen Sequenzen eines vorgegeben Divepools (Sammlung vorgegebener Figuren) sowie, nach Ermessen des Athleten, aus weiteren Flugelementen zusammen. Die Reihenfolge der zu fliegenden Elemente obliegt dem Athleten. Die maximale Arbeitszeit für die Compulsory ist 45 Sekunden.

Die Beurteilung der Free Routine ist rein subjektiv. Die Richter stimmen über die Routine ab, die ihnen am besten gefallen hat. Jede Runde wird individuell beurteilt. Die Richter können die Routine anhand einer Schwierigkeitsskala von 0,0 bis 10,0 Punkten bewerten. Die Bewertung erfolgt anhand der Kriterien Technik, Schwierigkeit, Präzision, Kreativität sowie die Ausführung und Präsentation innerhalb der vorgegebenen Zeit, von 75-90 Sekunden.

Kader ISF

W-Kader (Nationalmannschaft)

ISF Offen

  • Roland Carl
  • Lena Reeker
  • Rafael Schwaiger
Infos zur Kaderrichtlinie

Mozart
Johannes
Heptner

Referent Indoor

Bundestrainer DY + ISF

johannes.heptner@dfv.aero

Indoor Skydiving

Bundestrainer DY + ISF seit 2022

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden