my
Sitemap

Bewerbungsangaben Ausrichter

Das wollen wir vorher wissen

Im Rahmen des TopThema 2010 wurde ein Fragenkatalog erarbeitet, der die zur Bewerbung als Ausrichter einer Deutschen Meisterschaft im Fallschirmspringen notwendigen Angaben strukturiert. Er ist zugleich Grundlage für die Prüfung der Bewerbungen. 

Erforderliche Angaben zur Ausrichtung einer Deutschen Meisterschaft im Fallschirmspringen

  1. Allgemeine Angaben zum Ausrichter
    Daten zum Verein bzw. der ausrichtenden Institution mit Benennung der verantwortl. Personen. Dazu Vorschläge / Wünsche für Schlüsselfunktionen wie Wettbewerbsleitung, Schiedsrichter usw.
  2. Angaben zum Sprungplatz
    Lage, Größe, Umgebung, Erreichbarkeit, Öffnungs-/Betriebszeiten (auch Tankstelle), Trainingsmöglichkeiten im Vorfeld, Luftraumnutzung / Einschränkungen, Unterstützung durch Platzhalter
  3. Termin und Ablauf
    Gewünschtes Zeitfenster mit Angaben zum Ablauf je Disziplin. Grundsätzlich sind die ersten beiden Wochen im September für die Ausrichtung vorgesehen – hiervon sollte nur in begründeten Ausnahmen abgewichen werden.
  4. Eingesetzte Flugzeuge
    Typ, Ausstattung, Betreiber, Umlaufzeiten, Einsatz je Disziplin.
  5. Nenngeld und Sprungpreise
    Teilnehmergebühr (Org.-Anteil) und Sprungpreise für alle Disziplinen, jeweils für Training und Wettbewerb.
  6. Vorhandene/vorgesehene Infrastruktur für Teilnehmer und Funktionspersonal
    Platzangebot (insbes. Landeflächen), Räumlichkeiten (Pack- und Rollflächen, Aufenthaltsbereiche für Teams, Boardingzone, Schiedsrichterräume, sanitäre Einrichtungen etc.), Technik (Schieds-System, Bild-Übertragung, Beschallung, W-LAN), Unterkunftsmöglichkeiten (Camping/Hotels), Verpflegung (Angebot und Preise), Rigging.
  7. Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    Marketingaktivitäten und Medienarbeit im Vorfeld (Plakate, Flyer, Pressemappen, Vorberichterstattung), Unterstützung durch Politik und Sponsoren, Pressearbeit (regionale/überregionale Zeitungen sowie Rundfunk und Fernsehen), Eröffnungsfeier mit Einbindung der Öffentlichkeit, Rahmenprogramm und Moderation für Zuschauer, VIP-Bereiche/Pressebetreuung, Ergebnisberichterstattung via Internet etc.
  8. Besonderheiten
    Freizeitmöglichkeiten, Schlecht-Wetter-Programm, Maßnahmen zur Qualitätssicherung, Angaben zu Bewerbungen in der Vergangenheit etc.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden