my
Sitemap

Deutsche Meisterschaften

Ich gehe zur DM, weil... — Folge 7

 

Heute: Max Thiele

Max Thiele (Foto: Alexander Hau)Jg. 1981 (wie Cacau, der älteste in Jogis WM-Truppe), im Sport seit 1996, mit hohem Aufwand innerhalb weniger Jahre mit Futura "Next Generation" an die nationale Spitze gesprungen, dort mittlerweile fest etabliert als Mitglied des Dt. 4er- und 8er-Nationalteams. Darüber hinaus auch aktiv als Coach und als Sektor-Captain beim 200er in Eloy 2008.

Für mich ist die Deutsche Meisterschaft, ja Wettkämpfe allgemein, die Belohnung für all die Arbeit und Energie, die man über das Jahr in den Sport und in das Training investiert. Hier kann man zeigen, was in einem steckt und gemeinsam mit dem Team die Leistung abrufen, zu der man fähig ist. Außerdem sind Deutsche Meisterschaften der Ort, an dem alle Wettkämpfer unserer Sportart, die wohl immer eine Randsportart bleiben wird, zusammentreffen bzw. zusammentreffen sollten. Hier trifft man alte Bekannte, kann von anderen Teams lernen, gleichzeitig sein Wissen weitergeben, erlebt gemeinsam diese oft einmalige Wettkampfatmosphäre, durchlebt Höhen und Tiefen im Kollektiv und kann zum Schluss gemeinsam feiern.

Bei einer DM wird jede Leistung honoriert, alle Teilnehmer kennen den Aufwand, der hinter einer erbrachten Leistung steckt, und jeder, der zum Schluss ganz oben steht, hat auch mal auf den hinteren Plätzen begonnen.

Datenschutzeinstellungen

Diese Webseite nutzt Cookies und tauscht Daten mit Partnern aus. Mit der weiteren Nutzung wird dazu eine Einwilligung erteilt. Weitere Informationen und Anpassen der Einstellungen jederzeit unter Datenschutz.