Sitemap
weiterlesen

Formation.

FS — Formationsspringen CF — Kappen-Formationsspringen AE — Artistik (Freefly/Freestyle) CP — Kappenfliegen PS — Paraski S/A — Ziel- und Stilspringen

4motion Eisenach © Wolfgang Hagedorn

FSFormationsspringen

Die Disziplin

EADS-8er über Eloy, AZ (Foto: Mike McGovern) EADS-8er über Eloy, AZ (Foto: Mike McGovern) EADS-8er 2008 über Eloy, AZ (Foto: Mike McGovern)EADS-8er über Eloy, AZ (Foto: Mike McGovern)

Das Formationsspringen ist die am weitesten verbreitete Disziplin im Fallschirmsport. Es geht darum, im Freifall verschiedene Formationen schnell und präzise vorzuführen. Der Fallschirm selbst dient lediglich der anschließenden Landung.

Deutscher Rekord 8er-FS – 22 Punkte

Aufgestellt in Runde 7 beim Weltcup 2011 in Düren-Saarlouis (D) vom Team EADS.

 

Deutscher Rekord 4er FS – 53 Punkte

Aufgestellt in Runde 8 bei der WM 2010 in Menzelinsk (RUS) vom Team Paratec-Saar.

 

Das Team verlässt in einer Absetzhöhe von ca. 3000 Metern bei der 4-er-Formation bzw. 4000 Metern beim 8-er gemeinsam das Luftfahrzeug; in diesem Moment beginnt die 35 bzw. 50 Sekunden dauernde Arbeitszeit. Danach trennt sich das Team und öffnet den Fallschirm in sicherer Höhe sowie in sicherer Entfernung voneinander.

Ein Wettkampfsprung besteht aus einer Sequenz von fünf bis sechs Formationen, die aus einem vorgegebenen Pool in zufälliger Reihenfolge gelost werden. Diese Sequenz gilt es innerhalb der Arbeitszeit so häufig wie möglich in der gelosten Reihenfolge zu wiederholen. Jede vollständig gezeigte Formation ergibt dabei einen Punkt.

Der Wettkampf geht in der Regel über zehn Runden. Sieger ist, wer am Ende die meisten Punkte hat.

Bundestrainer FS

Mathias Maushake

Matthias Maushake

Jahrgang 1961, Inhaber und GF der Aero Fallschirmsport GmbH in Kassel. Im Sport seit 1981, 5500 Sprünge.

Langjähriges Mitglied der 8er-Nationalmannschaft, mehrfacher Dt. Meister und WM-Teilnehmer, mehrfacher dt. Rekordhalter

Kader FS – 4er/8er

A-Kader

(Nationalmannschaft)

Dr. Olaf Biedermann
Thomas Mack
Göran Mayer
Christian Schäfer
Dr. Steffen Schiedek
Dr. Uli Sehrbrock
Thomas Spielvogel
Andreas Trögele
Kai Wolf

B-Kader

Peter Ingenhaag
Andrea Kleinschmidt
Lars Naeve
Holger Sass
Janine Tillenburg
Sarah Mertes
Stephanie Meyer

Deutsche Meister 2016

4er offen:

  1. Airbus 4way - Illertissen (194)
  2. AtomiX - YUU Skydive (167)
  3. FSC Remscheid (152)

 

4er Intermediate:

  1. Horschd - FSZ Saar (113)
  2. Eyjafjallajökull - Illertissen (109)
  3. Blue Horizon - FSZ Kassel (103)

 

4er Einsteiger:

  1. Team Charlie Marl (113)
  2. Bazinga - FSZ Saar (108)
  3. Black Forrest Four (106)

 

4er Frauen

  1. Skyfall (112)

 

8er offen:

  1. Airbus 8-way - München (129)
  2. Südwest - FSZ Saar (109)

 

8er Einsteiger:

  1. Luftschl8 - FSZ Kassel (78)
  2. Paranodon 8way - Illertissen (75)
  3. MeightO (62)

 

Alle Ergebnisse 2016

Alle Ergebnisse 2015

Alle Ergebnisse 2014

Alle Ergebnisse 2013

 

DFV

Deutscher Fallschirmsport Verband e.V.

Comotorstraße 5 · 66802 Überherrn

Fon
Fax
eMail

06836 - 92306
06836 - 92308
info@dfv.aero

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle
Montag bis Freitag · 9 - 16 Uhr

Präsidium · Kontakt · Impressum

facebooktwitter

Schnellkontakt

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×Ich stimme zu.